FANDOM


Das Sigurdspfand wird von Herzog Sigurd einer Person verliehen, die sich mit ihren Taten um die Westmark speziell verdient gemacht hat. Mit diesem Pfand ist es dem Geehrten möglich, bei Herzog Sigurd einen Gefallen einzufordern. Nach der Einlösung dieses Gefallens verfällt das Pfand.

Der Herzog demonstriert mit diesem Pfand seinen Willen, sich um seine treu ergebenen Untertanen zu kümmern und ihnen Anerkennung zu zollen. Das Pfand wird in der Regel dann eingelöst, wenn sich für den Geehrten eine Notsituation ergibt und er der Hilfe durch den Herzog bedarf.

Das Pfand im Wandel der Zeiten Bearbeiten

Das Pfand hat sich als Abzeichen verändert, auch wenn sein Wert gleich geblieben ist.

Erstes, älteres Pfand Bearbeiten

Sigurdspfand original

Das ältere Modell mit dem Buchstaben "S". Es wurde nicht oft verliehen, doch sind Veteranen des westmärkisch-nordischen Krieges als Träger bekannt.







Zweites, jüngeres Pfand Bearbeiten

Sigurdspfand Turniersiegel
Ein tropfenschildförmiges Modell mit dem Wappen derer von der Westmark. Unter den Trägern des alten Modells hat sich die Meinung manifestiert, Inhaber des wahren und somit wertvolleren Sigurdspfands zu sein.


Bekannte Träger des Sigurdspfandes Bearbeiten

  • Walter Zufuss, Knecht von Graf Armand de Marécage
  • Paulus Dorrholz, Knecht von Gaudenz von Boldewyn